Ergebnisse und Tabelle Kreisliga Nord/Ost

 Aktuelle Ergebnismeldung: Osterrönfelder TSV II - TSV Rantrum II - 2:0


TSV Rantrum Herren2 HN

 


  

TSV Rantrum II vs Rendsburger TSV 0:3 (0:0) 

Auf eine starke Leistung in der ersten Hälfte folgt eine sehr schwache zweite Halbzeit. 
Man könnte auch sagen, "Das Spiel der vergebenen Chancen!" 

Wir haben uns sehr akribisch auf das Duell mit unseren Tabellennachbarn vorbereitet. Wir haben alle sehr gut trainiert über die Woche und unsere Scoutingabteilung hat sehr gute Arbeit geleistet . 
Wir waren also perfekt vorbereitet und mit einem Sieg gegen die Rendsburger wären wir an den vorbeigezogen und somit war die Wichtigkeit dieser Partie jedem klar. 

Mit Beginn der Partie haben wir das Zepter auch gleich an uns genommen. Wir haben jeden Ball abgelaufen und in unseren Reihen gesichert. 
Wir konnten uns aus der sicheren Defensive sehr schnell in das letzte Drittel spielen und uns sehr schöne Chancen erarbeiten. Die Größten Chancen hatten Jordan Christiansen und Mats Ole Mommsen auf dem Kopf bzw. Fuss gehabt. 
Wir haben allerdings in den ersten 45 Minuten versäumt die Kugel irgendwie über die Linie zu drücken oder zu schießen. 
Wir haben unsere Route in der Halbzeit angesprochen und wollten nach der Pause so langsam was fruchtbares raus holen. 
Aber es kam anders als erhofft. Ab der 60. Spielminute fanden wir nicht mehr ins Spiel und die Rendsburger haben unsere Mittelfeldakteure einfach ausgespielt. Wir haben kein Zugriff mehr bekommen um die Spitze oder die außen zu bedienen. Wir mussten zwei unnötige Wechsel durchführen und somit unsere Grundordnung aufmachen. 
Nach den 0:1 in der 69. Minute durch Serdzan Redzeovski haben wir uns dann auch entschieden auf volle Offensive zu setzen und waren dann zeitweise mit 4 Offensivspielern auf dem Platz. Aber leider konnten wir keine gelungene Aktion mehr zu stande bringen. 
So mussten wir noch in der 87. durch Erdi Kaya einen Konter und in der 92. Minute durch Caglar Sönmez noch einen sehenswerten Freistoß einstecken. 
Somit war die unnötige und sehr schmerzhafte Niederlage Perfekt. 

Es war eine sehr kuriose zweite Halbzeit und spiegelt auch die Hinrunde wieder. Mit 11 Punkten aus 15 Spielen laufen wir unseren Erwartungen hinterher. Wir müssen in der Rückrunde ein anderes Gesicht zeigen und unsere Chancen effektiver nutzen! 

Aufstellung : 
Max Nehren - Melf Thiesen - Mats Ole Mommsen - Carsten Matzen - Nils Hagge - Jakob Michels (65. Mario Harksen) - Jasper Carstens - Jannik Nass (79. Ove Feddersen) - Dennis Mühle - Jordan Christiansen - Laurids Josten (59. Marcel Esters) 

________________________________

FC Ellingstedt-Silberstedt - die ZWOOTE 2:1 (1:1) 

Nächster unbekannter Gegner und eine schmerzhafte sowie vermeidbare Niederlage! 

Nach dem überraschenden Sieg in der Vorwoche gegen den TSV Großsolt-Freienwill wollten wir auch gegen den FC alles versuchen um was zählbares da mitzunehmen. 
Mit den Ligaleihgaben Helge Flatterich und Oke Flatterich im Tor sowie Sebastian Meier sind wir in diese Partie gegangen. Nach zehn Minuten des abtastens wurde uns ein Sonntagsschuß durch Patrick Semmler ins Netz gelegt. Da waren einige noch nicht wach und haben den Schuß zugelassen. 
Wir blieben nach dem Rückstand weiter ruhig und spielten unseren Stiefel runter. Wir waren nach 15 Minuten im Spiel und von da die bessere Mannschaft. Wir erspielten uns mehr und mehr Feldvorteile und konnten uns nun sehr gute Chancen erarbeiten. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld durch Helge Flatterich konnte dieser unseren Offensivakteur Jordan Christiansen in Szene setzen der das 1:1 in der 31. Spielminute Eiskalt vollendete. 
Von da an hatten wir das Zepter in der Hand und zeigten der Heimmanschaft die Grenzen auf, aber die Tore wollten einfach nicht fallen. 
Wir haben unsere Chancen eklatant in der 38. und 43. Spielminute zur sicheren Führung vergeben. 

Mit beginn der zweiten Hälfte erhöhten die Hausherren den Druck und agierten nun mit langen Bällen und suchten auch ihr Glück in Standards. 
Wir konnten nur noch selten für Entlastung sorgen, aber diese waren immer brandgefährlich. 
In der 73. Minute hatte Mario Harksen die Weichen auf Sieg stellen können, allerdings schwanden die Kräfte für ein Pass oder für ein Torabschluß und verstolperte die große Chance. 
In den letzten fünf Minuten kam es wie es kommen musste. Ein langer Ball wurde erst unterlaufen und dann nicht geklärt vom Innenverteidiger sodass Patrick Grams aus spitzen Winkel doch noch die Kugel zum Lucky punch in die Maschen dreschen konnte. Somit ein Knockout kurz vor Schluss. 
Irgendwann kommt das Glück auch wieder bei uns vorbei und wir können dann Jubeln. 
Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung möchte ich Jordan Christiansen hervorheben. 
Jordan ist viele Meter gelaufen und war immer abspielbar. Des weiteren wurde er für sein Einsatz und Mut mit dem zwischenzeitlichen 1:1 belohnt. 

Aufstellung : 
Oke Flatterich - Melf Thiesen - Mats Ole Mommsen - Sebastian Meier - Nils Hagge - Helge Flatterich - Jannik Nass - Jasper Carstens - Jakob Michels - Mario Harksen - Jordan Christiansen - Laurids Josten - Carsten Matzen - Kevin Zölk 

________________________________

die ZWOOTE gegen TSV Großsolt Freienwill 2:1(0:0) 

Grundlage für das starke Spiel gegen den Tabellendritten war eine sehr starke Defensivleistung um Mats Ole Mommsen und Ludger Thoms. 
Von Beginn an haben wir den Zugriff gehabt und den Gästen keine Räume gelassen. Aus einer kompakten Abwehr heraus setzten wir immer wieder einzelne Nadelstiche gegen einen spielerisch starken Gegner. Allerdings war es ein sehr Chancenarmes Spiel und von der Taktik geprägt. 
Mit Beginn der zweiten Hälfte setzten wir weiter auf das Konterspiel, allerdings mussten wir ab der 61. Spielminute ohne unseren Youngster Justin Iwohn, der nach wiederholtem Foulspiel die Apelkarte sah, auskommen. 
Aber in Unterzahl sind wir trotzdem in Führung gegangen. Unser bester Spieler und Geburtstagskind Dennis Mühle schickte Mario Harksen in der 66. auf die Reise und vollendete seine Klasse Einzeltat mit einem schönen Linksschuß zum 1:0. 
Wir setzten weiter auf Konter und haben unsere Abwehrreihe nicht aufgemacht. So kam es das unser Melf Thiesen in der 77. einen Konter mit einem schönen (ungewollten) Heber zum 2:0 für unsere Farben vollendete. 
In der Nachspielzeit (90+5) mussten wir den Anschlußtreffer durch Christoph Rösner hinnehmen der sogar noch die gelb - rote Karte gesehen hat. 
Doch dann war das Spiel zuende und wir hatten die 3 überraschenden Punkte im Sack, damit hat niemand gerechnet. 
Dieses Spiel war eine sehr starke Mannschaftsleistung! 

Aufstellung : 
Oke Flatterich - Melf Thiesen - Ludger Thoms - Mats Ole Mommsen - Nils Hagge - Patrick Carstensen - Jasper Carstens - Dennis Mühle - Jannik Nass - Mario Harksen - Justin Iwohn - Jakob Michels - Ove Feddersen - Carsten Matzen

_________________________________

"Starke zweite Halbzeit langt nicht für drei Punkte in Osterby! " 
3:3 (3:1) 

Wir sind nach Osterby gefahren und haben uns was beim Tabellenletzten ausgerechnet. Vielleicht war es auch genau das was einigen so beschäftigt hat. Eine Suboptimale erste Halbzeit war das Ergebnis. Kein Zugriff auf die Gegner und die Räume wurde nicht zugelaufen. 
Nach einer Ecke für uns sind wir in einen Konter gelaufen, den Jan Oberjat in der 8. Minute eiskalt ausgenutzt hat. Ein kleiner Lichtblick in der 18. Minute war die perfekte Flanke von Marcel Esters die unser Mario Harksen zum 1:1 mit dem Kopf nutzen könnten. Aber was dann alles passierte war schon sehr kurios. In der 21. Minute mussten wir verletzungsbedingt wechseln. Dennis Mühle kam für Jakob Michels. Nur 4 Minuten später mussten wir das zweite Tor von Jan Oberjat zum 2:1 hinnehmen. 
Wir spielten kein guten Fussball und haben zu diesen Zeitpunkt nur reagiert und konnten nicht agieren. 
Und wie es nun mal so ist, wurden uns dann die Schwächen in der Rückwärtsbewegung in der 35. Minute durch Jannes Rosacker zum 3:1 aufgezeigt. 
Leider mussten wir in der 37. Minute auch noch unserer Keeper Max Nehren mit Schwindelgefühl auswechseln. Somit mussten wir Marcel Esters ins Tor stellen und Jordan Christiansen in den Sturm und das alles noch vor der Halbzeitpause. 
Wir wollten nicht verlieren und haben alle Fehler in der Pause angesprochen um mit breiter Brust den Kampf für die anstehenden zweiten 45 Minuten anzugehen. Spielerisch und kämpferisch war es dann auch ein anderes Bild von uns. Wir erspielten uns mehr und mehr Spiekanteile und kamen auch in der 48. durch Mario Harksen und in der 53. durch Jasper Carstens zu sehr guten Möglichkeiten um den Anschluß zu erzielen. So mussten wir bis zur 63. Minute warten bis unser Dennis Mühle eine Flanke mit dem Kopf zum 3:2 Anschlusstreffer einnetzen konnte. Jetzt waren wir im Spiel und konnten in der 66. Minute durch Jakob Spreckelsen den 3:3 Ausgleich bejubeln. Vorangegangen war eine sehr starke Ballstafette über 7 Stationen, die unser Jakob selbst eingeleitet hat und mit einem Lupfer über den Torwart abschließen konnte. 
Die große Chance auf den Sieg für uns hatte Jasper Carstens. Leider konnte er den Elfmeter nicht verwandeln und somit blieb es nach 90 Minuten beim 3:3. 

Erwähnenswert ist das unser Ludger Thoms als Innenverteidiger eine sehr starke Leistung abrufen konnte. 

Kader : 
Max Nehren, Melf Thiesen, Mats Ole Mommsen, Ludger Thoms, Jakob Spreckelsen, Mario Harksen, Jasper Carstens, Jan Ole Bruhn, Ove Feddersen, Marcel Esters, Jakob Michels 
Ersatz : Carsten Matzen, Jordan Christiansen, Dennis Mühle

__________________________________

" Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!" 

Nach zwei Unentschieden und einer sehr ärgerlichen und unnötigen Niederlage gegen den Wittenseer SV mussten wir am letzten Spieltag gegen die Reserve vom Eckernförder SV ran. 
Nachdem die druckvolle Anfangsphase der Gäste überstanden war, konnten wir uns allmählich befreien und so langsam mitspielen. 
Wir setzten gleich ein Doppelschlag in der 26. und 27. Spielminute und konnten durch Marcel Esters und Ove Feddersen mit 2:0 in Führung gehen. 
An beiden Treffer war der junge Jan Ole Bruhn, der ohnehin Dreh- und Angelpunkt in unserem Spiel war, beteiligt. 
Mit dieser Führung haben wir unsere Formation verloren und unsere Gäste somit wieder stärker gemacht. Die Gäste konnten in der 32. und 43. noch vor der Halbzeit ausgleichen. 
Nach dem Wechsel entwickelte sich dann ein munteres Kreisligaspiel. Es ereigneten sich Chancen auf beiden Seiten. Erst hielt Max Nehren einen berechtigten Elfmeter gegen uns ehe wir unsere dicken Chancen durch Jan Ole Bruhn und Justin Ihwohn leider ausließen zum nötigen Erfolg. 
Wir müssen sagen das in diesen Spiel gegen Eckernförde II viel mehr drin war! 

Gruß Eure Zwoote! 

Vorschau : 
am Sonntag den 14.10.2018 um 15 Uhr treffen wir im Auswärtsspiel auf den Osterbyer SV. 
Mit Blick auf die Tabelle weiß man um die Brisanz in dieser Partie. 

___________________________________

4:3 Heimsieg mit einem Traumtor durch Laurids Josten 

In der ersten Halbzeit haben wir einige Feldvorteile gehabt aber sie nicht ummünzen können ! 
Manchmal zu hastig oder zu ungenau ! Das 1:0 ( 28.) durch Dennis Mühle war nicht hart geschossen ist aber dem Torwart unterdurch gerutscht! Nach dieser Führung sind wird dann nicht ruhig geblieben, so dass ein diagonal Pass unsere Abwehr in Schwierigkeiten brachte und unser Kapitän Mats Ole konnte nur mit einem Foul im Strafraum den Angreifer stoppen. 
Ein berechtigter Elfmeter der zum 1:1(33.) führte war auch noch gut geschossen. Dannach passierte nicht mehr viel und wir konnten zum Pausentee in die Kabine. 
Mit Beginn der zweiten Halbzeit und einigen feinjustierungen haben wir dann auch die Geschwindigkeit erhöht im Mittelfeld . 
In der 51. Spielminute konnte unser Mario "Hasi" Harksen früh zur 2:1 Führung treffen ... 
Diese Führung sollte uns wiederrum mehr Ruhe geben, aber weit gefehlt. 
Wir sind nicht so konzentriert beblieben wie wir uns das vorgenommen haben und kassierten dann den Ausgleich zum 2:2 in der 66. Spielminute ! 
Aber dann ....  
Freistoß im Mittelfeld. Der Ball wird durch Mats Ole Mommsen einfach mal hoch in den 16er gespielt und unser Laurids Josten nimmt diese Flanke direkt mit einem Fallrückzieher aus ca. 10 Meter und setzt somit den Pille unter die Latte, 3:2 (69.), das Tor des Jahres, einfach Weltklasse gemacht. Das Stadion am Lagedeich stand Kopf und was will man mehr ? 
Mit so einem Tor spielt sich das noch einfacher und der nächsten junge Spieler "Jordan Christiansen" setzte mit seinem ersten Herrentor nur wenige Minuten später zum 4:2 ( 73.) auch zum Jubel an ! 
Das war eine beste Phase von uns in diesen Spiel. 

Der Anschlusstreffer zum 4:3 (78.) erreignete sich wieder durch ein sehr fragwürdigen Elfmeter !  
Mats Ole Mommsen wurde aus kürzester Distanz an den Arm geschossen und der Linienrichter zeigte zur Ecke an aber der Hauptschiri sagte "Nein, Strafstoss" ! Sehr komische Schiri Entscheidungen an diesen Tag ! 


Fazit: große Freude über die ersten drei Punkte und das mit einem Traumtor durch Laurids !!! 

_____________________________________

Auch im fünften Spiel konnten wir unseren Erwartungen nicht gerecht werden. Am Freitagabend unterlagen wir auf dem Jugendsportplatz in Kropp der Oberligareserve mit 4:3. 

Wir sind garnicht ins Spiel gekommen und sind auch gleich in der 6. Spielminute mit 1:0 in Rückstand geraten! 
Wir waren überhaupt nicht auf dem Platz ! Im weitern Spielverlauf der ersten Halbzeit konnten wir nur wenige gelungene Aktionen erzwingen, eine führte in der 18. Minute zum Ausgleich durch Jakob Michels nach einen Freistoß von Jasper Cartsens. Mit dem Halbzeitpfiff viel das 2:1 gegen uns nach einer Unachtsamkeit im Spielaufbau ! 
Zweite Halbzeit haben wir den Kampf angenommen und gegen eine taktisch gut eingestellte Mannschaft mehr und mehr Chancen erarbeitet! Nach dem 3:1 für Kropp durch einen fragwürdigen Freistoß haben wir weiter Gas gegeben !  
Durch das Anschlußtor in der 62. durch Mario Harksen! Erspielten wir uns (in der 72. Carstens), (76./81./86. Harksen), 100%ige Chancen die wir alle nicht genutzt haben! 
In der 87. Konnten wir noch durch Patrick Carstensen den Anschluss herstellen, aber es langte nicht ! 

Uns fehlt zurzeit die letzte Konsequenz um solche Spiele zu entscheiden. In den nächsten Spielen werden wir mit mehr Konzentration, Disziplin und mehr Kampf antreten. 

Mit sportlichen Grüßen 
Mike Jürgensen 
Trainer der Zwooten 

 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen