Ergebnisse und Tabelle Kreisliga Nord/Ost

 


Vier Spiele , Sieben Punkte

Am Mittwoch dem 07.08.19 hieß es für die Zwoote, Aufgalopp in der Kreisliga Nordwest. Der Gegner dieser Partie  war die neuformierte SG Rödemis / Schobüll.

Für uns war es wichtig, dieses Spiel nicht zu verlieren und gut in die Saison19/20 zu starten.

Nach einer doch gut verlaufenden Vorbereitung ( wir berichteten) ging es nun um Punkte. Es ist sooo schön wieder Derbyluft zu schnuppern.

Zum Spiel:

Beide Mannschaften begannen ziemlich unsicher . Jedes Team wollte zeigen wer Herr  im Hause war. Die SG, die schon das erste Spiel verlor, wollte Boden gutmachen, dieses wollten wir verhindern. In der 23. Minute konnten wir uns auf der linken Seite durchsetzen und ein Pass in den 5 m Raum auf Kevin konnte dieser zum 0:1 für uns erzielen.

Hüben wie Drüben gab einzelne Torchancen.

Im zweiten Durchgang war es Laurids der sich ebenfalls links bis zur Torauslinie durchkämpfte, anstatt den besser postierten Mitspieler anzuspielen, brachte er selber den Ball ,mit Hilfe des Rödemisser Torhüters in die Maschen zum 0:2 unter.

Die Gastgeber steckten aber nicht auf und trommelten alles nach vorne. Da war es geschehen eine Unaufmerksamkeit unserer Abwehr wurde mit dem Anschlusstreffer bestraft.

Wir wechselten für Mario „ Hasi“ kam nun Mirko ins Spiel, der gleich mit seinem 2 Ball das 1:3 feiern durfte. Ein langer Ball aus unserer Hälfte  schätzte der Keeper falsch ein , sodass Mirko auf Höhe li Seitenauslinie 30 m ins leere Tor schießen konnte.

Es war ein Arbeitssieg wir mussten einiges investieren um 3 Punkte ut Röms mitzunehmen.

-----

Am Samstag 10.08.19 ging es zum schweren Auswärtsspiel nach Garding zur SG Eiderstedt.

Nach dem Sieg bei unseren Koalitionspartner im Jugendbereich( Rödemis) wollten wir nachlegen, aber Eiderstedt ist eine Mannschaft die man nicht so nebenbei besiegt. Auch die SG Eiderstedt ist nach letzter Saison Kreisliga West ( Dithmarschen) wieder in die Nord West gelegt worden.

In Garding angekommen, überraschte uns ein doch sehr böiger Wind der hoffentlich das Fussballspielen zuließ.

Die Partie versprach ein Spiel auf Augenhöhe zu werden.

Beide Teams versuchten so gut wie möglich den Ball flach zu halten, was auch gelang . Die Zwoote kam zu einigen Chancen aber es war ein Spieler der Gastgeber der zur 1:0 Führung der Eiderstedter führte. Kim Horst Werner Kiepke konnte den Ball vom linken 16m Eck bis zur Mitte der Strafraumgrenze dribbeln und mal locker abschließen.

Im Gegenzug war es denn Lars Michalski der ausgleichen konnte und den Halbzeitstand regulierte  1:1

In Durchgang 2 sollte es mit Wind im Rücken weitergehen. Teilweise wurden wir von dem Team um Dennis Witt in die eigene Hälfte gedrückt aus der wir uns aber auch mal befreien konnte und auch noch paar Chancen hatten. Jeweils ein Aluminiumknaller konnten beide Mannschaften für sich verbuchen..

Es blieb beim 1:1 und wir haben Punkt Nummer 4 auf der Habenseite .

-----

Am Mittwoch dem 14.8.19 klang es denn um 19 Uhr aus den Lautsprechern im Stadion am Lagedeich „Es ist Heimspielzeit hier kommt die Zwoote“

Der Verbandsligaabsteiger FC Wiesharde kam , verlor und gewann doch zum Schreck aller am grünen Tisch, durch eine Missachtung des §55 der Spielordnung seitens des TSV . SORRY

Am Samstag den 17.08.19 kam es zum nächsten Heimspiel. Wir erwarteten den TSV Goldebek.

Wir, Mike und Simon mussten zunächst Aufbauarbeiten leisten und das verbockte am Mittwoch aus den Köpfen der Mannschaft kriegen.

Die Zwoote  war heiß, willig und bereit . Nach der lauten Einstimmung in der Kabine sollte es auf dem Platz zur Sache gehen.

Zu Beginn das Spiels hatten wir ein paar Schwierigkeiten und bekamen den Ball nicht richtig da unter wo er eigentlich hin sollte. Ins Tor.

2 mögliche Torchancen der Goldebeker konnten durch Marcel E. vereitelt werden . Es dauerte bis zur 37. Minute als sich Laurids von rechts an der Torauslinie  durchdribbelte und einfach aus Frust  mit Schmackes in den 5er drosch. Der Ball traf einen Goldebeker und  leitete diesen unhaltbar in die eigenen Maschen zum 1:0 für Rantrum.

War es der Dosenöffner? Wir wurden mutiger und erspielten uns sooo viele Chancen. Ein Foul an Justin im Strafraum, konnte Laurids mit einem 11m zum 2:0 Pausenstand erzielen.

In der Halbzeit haben wir die Chancenverwertung angesprochen. Zurecht..

Die Zwoote machte da weiter wo sie aufgehört hatte.

Weiter schön rausgespielte Tore durch Basti, Jakob Laurids und Jasper konnten zu einem nie gefährdeten Sieg beigesteuert werden.

Am kommenden Samstag 24.08.19 kommt das nächste Brett was zu bohren gilt. Die Reserve der Löwen kommen an den Lagedeich.

Um 16 Uhr wird angepfiffen und wir hoffen auf ein gutes Spiel. Wir wollen weiterhin mutig mitspielen.

Wir die Zwoote hoffen auf EURE Unterstützung.

Forza


WE ARE Back in NF

Hallo liebe Fans und Fussballbegeisterte

Nach einem Jahr Abstinenz in der Kreisliga NordOst, sind wir wieder da, da wo wir hingehören in der Kreisliga NordWest.

Das (Auslandsjahr) hat uns doch sehr geprägt und wir haben viel dazu gelernt. Neue Kontakte geknüpft und neue Spielstätten gesehen.

Wir- Die Zwoote - möchten uns bei allen bedanken die diese Wahnsinnstouren auf sich genommen haben um uns zu unterstützen. Es ist schon längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Ebenso möchten Mike und Ich uns bei dem Vorstand, der Gemeinde, dem Förderverein, Platzwart, Angehörigen ( Partner) der Spieler, Spieler selbst und bei unseren Familien bedanken für die vergangene Saison.

Nach dem gelungenem Klassenerhalt und dem Gewinn des Kreiscups kam die wohlverdiente Sommerpause.

In dieser Pause haben uns einige Spieler aus verschiedenen Gründen verlassen.

Ove Feddersen

Patrick Carstensen

Max Nehren

Nils Hagge

WIR wünschen allen alles gute sportlich wie auch gesundheitlich und die Tür steht immer offen ..

Unsere Vorbereitung startete am 3.7.19. Mike ist beruflich 3 Monate nicht da und ich ( Simon) hab eine Aufgabe die Mannschaft  konditionell fit zu machen. Wir werden sehen ob dieses Früchte getragen hat..

Nach Kreiscup-Spielen gegen

RW Niebüll 2   3:2 Sieg

TSV DE Viöl 2   8:1 Sieg

und einer knappen 3:5 Niederlage im Elfmeterschießen gegen die Reserve von Frisia Lindholm, waren 3 tolle Spiele zu sehen und die Titelverteidigung Pfutsch.

Ein 3: 0 Testspielsieg gegen SSV Hennstedt machte einen runden Abschluss. Es folgt nun noch ein Test gegen die SG Mitte NF

um dann am Mittwoch den 7.8.19 um 19 Uhr  in Rödemis um die begehrten Punkte zu spielen.

Dann erwartet uns die SG Eiderstedt am Sa. 10.8.19 um 16 Uhr.

Am Mittwoch 14.08.19 um 19 Uhr heißt es denn wieder

Es ist HEIMSPIELZEIT….

Wir erwarten den Verbandsligaabsteiger vom FC Wiesharde

 

Wir freuen uns auf EUER Erscheinen

Eure Zwoote


Ein Riesengroßer Schritt der Zwooten !!!!

Dieser Spieltag hatte keine hoffnungsvollen Prognosen, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Mike der sich für 14 Tage abgemeldet hatte (Lehrgang ), überließ mir nun die Mannschaft und einen gewissen Druck. Denn es galt noch mindestens 3 Punkte für den Klassenerhalt in der Kreisliga zu holen.

Mit angekündigten personellen Sorgen für das Wochenende hatte ich die ganze Woche über nur eines im Kopf ( wer kann spielen, wer soll spielen), denn es hatten sich eine Spieler abgemeldet ( Konfirmation, Dienst und Verletzungen).

Aber ich bekam ein schlagkräftiges Team zusammen. Nun ging es zum SV Holtsee( Hinspiel ging 1:2 aus ) unser letztes Spiel im Kreis RD/ ECK für diese Saison. Uns bot sich in Holtsee eine perfekte Sportanlage am Waldrand gelegen chic.

Zur Partie:

Der Schiedsrichter pfiff das Spiel an, Nachlässigkeiten auf unsere rechten Seite bescherte uns in der 1. Min den frühen Gegentreffer. Na prima …

Wir gaben uns natürlich nicht auf, denn wir hatten eine Mission.In der 12. Min verwandelte Dennis einen vom Strafraumeck indirekten Freistoß ins li. Eck zum 1:1.

Die Zwoote kam nun auch besser ins Spiel und hatte auch hin und wieder eine Chance . In der 22. Min was es Aluminium was Max und uns rettete., aber in der 28. Min war es dann soweit wir bettelten wieder und lagen 1:2 hinten. 45. Min Mole ( Mats -Ole ) war es der uns wieder zurück in die Spur brachte. Ein gut getretener Freistoß( Höhe Eckfahne)  brauchte er nur noch über die Linie drücken.

Pausentee

2 Minuten nach Wiederanpfiff zeichnete sich Max aus und das  gleich 2 x unglaublich. Unsere Mannschaft arbeitete konzentriert auf den erlösenden Treffer hin. Auch der SV Holtsee war bemüht den Siegtreffer zu erzielen. Alle waren angespannt .

In der 84. Min war Magic Max wieder zur Stelle und holte einen richtig guten Ball aus dem Winkel , der anschließenden Nachschuss wurde von unserem Capitän Nils auf der Linie mit Kopf geklärt.

Im Gegenzug war es Mario „Hasi“ Harksen der den Ball einfachmal über 60 m mitnimmt und für uns zum 2:3 einschob. Nun waren es noch 5 Minuten + Nachspielzeit . Bloß nicht zu lässig werden.  

2 Minuten Nachspielzeit.  

In der 91.Minute  konnte es nicht schöner sein . Unser Neuzugang Michael ( 3,5 Jahre kein Fußball gespielt) traf zum 2:4 Endstand. Die Spieler der Zwooten am heutigen Tag lagen sich nach diesem Treffer in den Armen und konnten es kaum fassen.

Unser Team: Max, Nils, Mole, Dennis, Mario, Mirko, Jakob M., Marcel, Justin, Kevin, Jasper, Ludger, Michael

Ich möchte mich bei Spielern bedanken.

Bei Justin der 2 Stunden vor der Partie erst zugesagt hatte, das er uns unterstützt.

Bei Michael und Ludger die noch von einer Konfirmation nachkamen.

Bei Marcel und Jan Hendrik die beide angeschlagen ins Spiel kamen.

                                                                                                                     Mike hat gesagt

                                                                IHR SEID ALLE EHRENMÄNNER.

Ich bin unheimlich stolz auf Euch. Nun fahren wir am Samstag 18.05.2019 zu unserem letzten Auswärtsspiel zum VFB Schuby, wo wir natürlich auch 3 Punkte mitnehmen wollen.

Und am letzten Spieltag  26.05.2019 um 15 Uhr heißt es wieder „ Es ist Heimspielzeit , hier kommt die ZWOOTE“ und begrüßen den neuen

                                                                                   Meister der Kreisliga N/O  TSV Vineta Audorf

Wir freuen uns.

Eure Zwoote

 


Die ZWOOTE verpasst Punktgewinn und unter Wert geschlagen  

TSV Großsolt-Freienwill – TSV Rantrum II                 1:0 (0:0)  

70.         Spielminute         1:0         Christoph Rösner (Elfmeter)  

Diese Partie verlief ganz anders als erwartet. Für viele galten die Großsolter als haushoher Favorit und die Frage war nur noch wie hoch wir verlieren werden.  
Die Großsolter stehen zurzeit auf einem beachtlichen dritten Platz und wollen noch den FC Fockbek den zweiten Platz streitig machen. Dieser Platz berechtigt im nächsten Jahr Verbandsliga zu spielen.  
Von der vermuteten Überlegenheit der Heimmannschaft war nichts zu sehen. Wir haben den  
Tabellendritten bissig bekämpft und sehr früh angelaufen und nach einer 15-Minütiger Druckphase dann auch immer besser in das Spiel gefunden. In der 25. Spielminute mussten wir eine kleine Schocksituation überstehen in dem der Stürmer Rösner die Festigkeit des Pfostens überprüfte.  
Aber mit zunehmender Spieldauer konnten wir dann auch eine leichte Feldüberlegenheit erspielen und uns kleine Chancen im letzten Drittel erarbeiten, aber die konnten wir leider nicht zum perfekten Abschluss bringen. Somit sind wir mit einem verdienten 0:0 in die Halbzeit gegangen.  
Zum Start der zweiten Halbzeit wollten wir das Umsetzen was wir uns in der vorgenommen haben.  
Die Großsolter stellten auf zwei Positionen um. Wir standen weiter sehr gut in der Defensive und lieferten den Platzherren weiter sehr schöne und bissige Zweikämpfe.  
Die Entscheidung fiel in der 70. Minute. Wir konnten den Ball leider nicht weitgenug klären sodass der Stürmer an zwei Innenverteidiger vorbeigekommen ist und leicht berührt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst zum 1:0. Nach dieser Situation wollten wir alles gegen diese Niederlage stemmen und versuchten nochmal alles um zum Ausgleich zu kommen.  
Aber das Glück sollte heute nicht auf unserer Seite sein und wir waren im letzten Drittel auch nicht mehr so präsent. Wir können stolz sein auf das was wir gespielt haben und wir werden auch bald wieder belohnt für unser Spiel und die Mannschaft hat alles gegeben. Leider müssen wir jetzt für den Rest der Rückrunde ohne unseren jungen Keeper Gonne Hars klarkommen. Er verletzte sich während des aufwärmen am Handgelenk und wünschen ihn auch auf diesen Weg eine gute Besserung.  
Unser nächstes und wichtiges Spiel findet am 20.04.2019 um 15 Uhr auf dem Sportplatz in Nübbel statt.  


Aufstellung:  
Gonne Hars – Jan Hendrik Flauger – Ludger Thoms – Nils Hagge – Jasper Carstens – Kevin Zölck– Melf Thiesen – Dennis Mühler – Jon Folke Hansen – Mirko Leba – Laurids Josten  


Auswechselspieler:  
Ove Feddersen – Jakob Sühl – Mario Harksen –  


UNENTSCHIEDEN DANK JASPER CARSTENS 

Eckernförder SV II U23 – TSV Rantrum II 2:2 (2:0) 

Ein 2:2-Unentschieden war das Ergebnis dieser Begegnung. Mit einem respektablen Unentschieden trennte wir uns vom Favoriten bei besten Fussballwetter. 

Wir sind sehr früh angelaufen und hatten auch nach 25 Sekunden unsere erste 100%ige Chance durch Mario, aber leider scheiterte er am gut regierenden Torwart des ESV. Das 1:0 von Eckernförde durfte Lasse Schumacher bejubeln (18.) weil wir auf der rechten Seite doch sehr Hilflos agiert haben und kein Zugriff erlangen konnten. 
In der 25. Minute brachte Aras Mohammad das Netz zum 2:0 für das Heimteam zum Zappeln. Und es lief nicht nach Plan und eine Niederlage war nicht nach unseren Geschmack, aber wir mussten noch im ersten Durchgang Gonne Leba für Mario Harksen bringen (34.), da Mario sich einen Muskelfaserriss zugezogen hat. Weitere Tore blieben bis zum Halbzeitpfiff aus und so ging es mit einem Vorsprung für Eckernförde in den Kabinentrakt. 
Zum Seitenwechsel ersetzte Jakob Michels  unseren Mittelfeldmotoren Dennis Mühle. Leider musste Dennis auch verletzungsbedingt raus. Wir konnten in der zweiten Halbzeit mehr für das Spiel tun und unser Mirko Leba ließ sich in der 57. Minute nicht zweimal bitten und verwertet ein super gespielten Angriff zum 1:2 für unsere Farben. 
Die komfortable Halbzeitführung von Eckernförder hielt nicht bis zum Abpfiff, denn wir konnten uns immer mehr Feldvorteile verschaffen und standen jetzt sicherer in der Verteidigung. Wir konnten ein Angriff der Heimmannschaft unterbinden und über die rechte Seite in die Mitte bringen, so dass Jasper Carstens den Ausgleich in der 70. Spielminute aus 16 Meter einschieben konnte. Gedanklich hatte die Elf von Sascha Ajdarpasic den Sieg bereits sicher, doch eine famose Aufholjagd von uns sowie einige sehr starke 1 zu 1 Situationen von unseren jungen Torhüter Gonne Hars sicherte uns am Ende noch den Teilerfolg. 

Das Unentschieden wirkte sich auf die Tabellenplatzierung von uns aus, sodass man nun auf dem 13. Platz steht. Am nächsten Sonntag 15:00 Uhr begrüßen wir den Osterbyer SV bei uns am Lagedeich. 

Das Team : Gonne Hars - Ludger Thoms - Jakob Michels - Melf Thiesen - Nils Hagge - Sebastian Meier - Kevin Zölck - Jasper Carstens - Dennis Mühle - Mario Harksen - Gonne Leba - Jacob Sühle - Mirko Leba - 

 


DIE ZWEITE SIEGT AUSWÄRTS UND ERKÄMPFT SICH WICHTIGE PUNKTE 

Wittenseer SV - TSV Rantrum II 2:4 (1:2) 

1:1 Laurids Josten 
1:2 Dennis Mühle 
1:3 Dennis Mühle 
2:4 Mirko Leba 

Mit dem 4:2 Auswärtssieg beim Wittenseer SV haben wir in der Kreisliga Nord-Ost die Abstiegsränge verlassen. 
Nach dem schnellen 1:0 für Wittensee (23 Sekunden ) műssten wir uns doch ein wenig schütteln und uns erstmal zurecht finden auf diesen kleinen Platz direkt am See. Nach diesen Rückschlag sind wir ruhig geblieben und haben diesen Gegentreffer einfach geschluckt und konzentriert sowie diszipliniert weiter gespielt. Wir haben die Heimmanschaft sehr früh angelaufen und wollten sie zu Fehlern zwingen. 
In der 20. Minute hatte ein Wittenseer Spieler einen Rückpass zum Torwart gespielt den der Keeper nicht unter Kontrolle bringen konnte und somit war wieder einmal unser junger Offensivallrounder Laurids Josten der diese Fehlerkette zum 1:1 nutzen konnte. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften erarbeiteten sich Chancen auf beiden Seiten, nur wir waren in 33. effektiver. Dennis Mühle war es dann auch der unseren Farben mit einen satten Schuß ins linke Eck in Führung brachte. Halbzeit und Führung! Unsere 4 Schlachtenbummler haben zur Pause eine sehr ordentliche erste Halbzeit gesehen. Man kann die vier hier auch mal namentlich erwähnen. Zum einen ist das unser Edelfan Felix Kolberg +Sirene gewesen sowie Regina und Thomas Thoms und Marko Harksen die vor Ort waren. Es ist nicht selbstverständlich das man diese lange Fahrt auf sich nimmt und deshalb möchten wir hier mal ein ganz großes Dankeschön sagen für die Unterstützung! 

Mit Beginn der zweiten Halbzeit merkten wir schon das die Spieler von Wittensee doch sehr angefressen waren und setzten die Marschroute ihres Trainers um. Sie kamen mit einer Wucht aus der Kabine und wir mussten einigen gefährliche Chancen abwehren. In der 55. Minute sorgte die Ligaleihgabe Lars Michalski für ein Entlastungsangriff über die linke Seite, allerdings konnte er nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß sollte unser linksfuss Dennis Mühle schießen. Den ersten Versuch setzte er noch in die Mauer und sorgte bei einem Wittenseer für eine innere Organverschiebung aber den Nachschuß hat er mit brachialer Gewalt ins rechte Eck gehämmert. Was für ein Schuß...... Geil ....und die 3:1 Fūhrung. 
Nach diesen Tor warf der Gastgeber nun alles nach vorne. Unser Abwehr um Jakob Spreckelsen und Sebastian Meier ,die das erste mal als Innenverteidiger gespielt haben hielten dem Druck bis zur 65. Minute stand. Durch eine Unachtsamkeit im Sechzehner konnte der WSV durch Patrick Asseln doch noch den Anschlusstreffer erzielen. Also mussten wir wieder anfangen zu zittern. Immer mehr Druck mussten wir aushalten. Die Pässe aus der Mitte zur Entlastung wurden zu ungenau in die Spitze gespielt und die Wege kosteten Kraft. Doch wir hielten den Dauerdruck stand und konnten sogar noch einen Konter in der 91. Spielminute durch Mirko Leba auf Vorarbeit von Lars Michalski zum 4:2 zu Ende bringen. 

Sehr wichtige drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt und wieder ein Doppelpack von Dennis Mühle. 
Noch haben wir nichts erreicht und müssen weiter diszipliniert spielen und unsere Möglichkeiten hart erkämpften. 
Nächste Spiel am Sonntag 31.03.19 um 15 Uhr in Eckernförde gegen die Ligareserve. 

Das Team: 
Gonne Hars , Melf Thiesen, Sebastian Meier, Jakob Spreckelsen, Nils Hagge, Kevin Zölck, Dennis Mühle, Jasper Carstens, Lars Michalski, Mario Harksen, Laurids Josten, Jakob Michels, Mirko Leba, Jacob Sühle ;-)<img src="https://webmail.strato.com/appsuite/apps/themes/login/1x1.gif" alt="

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen